Entrückung ?

http://www.bibelpoint.de/irrtum-vorentrueckung.html

Advertisements

photo app

http://www.spiegel.de/netzwelt/apps/foto-apps-fuer-ios-und-android-zehn-tipps-fuer-tolle-smartphone-fotos-a-1216875.html

momox Buch verkaufen

https://www.momox.de/buecher-verkaufen/?creative=brand05&sitelink=sitelink01&gclid=EAIaIQobChMIxq_P2biZ3AIVBtiyCh3ljwzfEAAYASABEgLWG_D_BwE&ef_id=W0d34gAAAaTAM1m2:20180712154642:s

First Love Jesus

Liebe Freunde und Leser, wie sieht es mit der ERSTEN LIEBE ZU JESUS in eurem Herzen aus? Es ist eines der wichtigsten Fragen, die wir uns immer wieder selbst stellen müssen. Gott erinnerte mich daran, dieses Thema mit euch zu teilen.

Ich selbst stelle mir diese Frage immer und immer wieder, denn an ihr steht oder fällt mein Glauben. Ich möchte jeden dazu ermutigen, mehr in der Ersten Liebe zu wachsen und enger mit dem Herrn Jesus verbunden zu werden.
Eines der bekanntesten Beispiele nennt uns der Herr Jesus selbst, die Gemeinde zu Ephesus. Wir müssen uns vorstellen, die Gemeinde zu Ephesus wurde von Apostel Paulus zwei Jahre lang missioniert und aufgebaut. Auch andere Evangelisten dienten in der Gemeinde zu Ephesus. Ca. 30 Jahre nach den Anfängen hat sich der Apostel Johannes auch in Ephesus nieder gelassen. Die Gemeinde blühte also ungefähr 30 Jahre lang und wuchs im Glauben stark an, doch irgendwo begann eine Routine und ihr Glauben wurde mehr ein Programm als eine Beziehung.
Sie verloren ihre Erste Liebe zu Jesus, obwohl sie doch alles andere richtig machten.
Im Sendschreiben an die Gemeinde zu Ephesus lobt der Herr Jesus die Gemeinde siebenfach für ihren starken Einsatz in vielen Bereichen.

In Offenbarung 2 lesen wir darüber. Der Herr Jesus lobt sie: für ihre Tätigkeit „Ich weiß deiner Werke“, für ihren Fleiß „und deiner Arbeit“, für ihr Ausharren „und deine Geduld“, für ihre Gemeindezucht „und dass du die Bösen nicht ertragen kannst“, für ihr Prüfungs- und Unterscheidungsvermögen „und hast geprüft die, welche sagen, sie seine Apostel, und sind`s nicht, und hast sie als Lügner erfunden“, für ihre Tragkraft „und hast um meines Namens willen Last getragen“ und für ihre Unermüdlichkeit „und bist nicht müde geworden“.
Das ist eine perfekte Gemeinde, wenn wir all dieses Lob anschauen, denken wir, was für eine vorbildliche Gemeinde. Die Gemeinde in Ephesus ist tatkräftig. Ihre Mitglieder setzen sich ein, und man kann wirklich nicht sagen, dass ihr Glaube ohne Werke bleibt. Die Christen dieser Gemeinde wissen, dass ein guter Baum gute Früchte hervorbringt, und sie bringen gute Früchte hervor. Sie beweist Durhaltevermögen.
Die Substanz dieser Gemeinde besteht aus Christen, die sich bewährt haben und auf die man bauen kann. Missionarische, evangelistische und andere gemeinsame Projekte werde durchgezogen, auch wenn es Mühe macht. Das geistliche Umfeld ist zwar sehr schwierig. Die Gemeinde lebt in einer säkularen, nichtchristlichen Umgebung. Es gibt manche Anfeindung, aber die Geschwister halten durch.
Sie werden nicht kleinmütig. Sie lebt in praktizierter Heiligung und schreckt auch vor Gemeindezucht nicht zurück. Sie weiß, dass es einen alles entscheidenden Unterschied zwischen Gemeinde und Welt gibt, zwischen dem Reich Gottes und dieser gefallenen Welt, in dem der Satan herrscht. Die Gabe der Geisterunterscheidung wird souverän und biblisch praktiziert. Geistliche Führungsansprüche werden am Wort geprüft. Christus ist der Maßstab. Ihr Ausharren zeigt sich auch darin, dass ihre Mitglieder manche Nachteile auf sich nehmen müssen. Ihr Bekenntnis zu Christus führt einige von ihnen sogar in echte Verfolgungssituationen hinein. Bei alldem ist sie nicht müde geworden. Ihr Glaube bleibt nicht ohne Werke.

Hier reden wir nicht nur vom Glauben; hier geben sie ihm eine sichtbare Gestalt. Wer von uns würde sich nicht solche Gemeinden wünschen – gerade in unserer Zeit, wo die Unmoral um uns herum immer perverser wird, wo sich unsere Gesellschaft immer mehr von ihren christlichen Wurzeln entfernt und wir um die Zukunft unserer Kinder bangen müssen. Ja, die Gemeinde in Ephesus ist vorbildlich in all dem, ABER der Herr Jesus spricht ein ABER nach all diesem Lob.
Dieses „Aber“ stellt alles in Frage und verändert alles. Vielleicht frägst du: Kann man denn noch mehr erwarten? Jesus Christus sagt: Das Entscheidende, das, was alles andere trägt, ohne das alles andere nichts ist, das fehlt. Wörtlich Offenbarung 2,4: „Aber ich habe gegen dich, dass du deine erste Liebe verlassen hast.“ Jesus drückt damit aus: Bei allem, was ich dir bescheinigen kann, bei all deinem Einsatz und deiner Mühe ist dein Gemeindesein bedroht. Du stehst in akuter Gefahr, nicht mehr Kirche, nicht mehr Leib Christi zu sein. Zweimal wird es gesagt und damit besonders betont: Wenn du nicht umkehrst, wenn du dich nicht radikal änderst, dann ist alles, was du hast, alles nichts. Dann wird dir dein Leuchter genommen werden – von mir höchstpersönlich. Dann bist du nicht mehr meine Gemeinde. Dann gehörst du nicht mehr zu mir. Dann bist du nicht mehr Teil des Leibes Christi. Dann ist es aus. Etwas Schlimmeres kann es nicht geben. Ephesus ist eine Gemeinde ohne Zukunft, wenn sie sich nicht ändern.
Ihr droht der Verlust des Leuchters, wenn sie nicht umkehrt. Denn sie leuchtet nicht mehr. Sie strahlt nicht mehr wieder, weiter, zurück. Sie versucht mit aller eigenen Kraft, Licht zu erzeugen; aber sie hat vergessen, dass wahres Licht nur von Gott kommt und dass sie leuchten kann nur, wenn sie sich dem Licht Gottes aussetzt. Sie versucht mit aller eigenen Macht, Wärme zu erzeugen, aber sie hat vergessen, dass wahre Wärme nur von Gott kommt und dass sie wärmen, Liebe weitergeben kann nur, wenn sie selber gewärmt wird, wenn sie sich selber der Liebe Gottes aussetzt. Natürlich kennt diese Gemeinde das Liebesgebot Jesu, und selbstverständlich wird sie mit aller Macht, aller ihrer Macht auch versuchen, es umzusetzen; natürlich wird sie versuchen, Wärme abzustrahlen, und das große Maß ihrer Werke, die anerkannt werden, gibt ja auch beredtes Zeugnis von ihren Anstrengungen. Aber diese Produktion von Licht, Wärme, Liebe wird immer mühsamer; sie wird immer künstlicher, immer gezwungener, und irgendwann funktioniert sie nicht mehr, und es wird jedem – außer vielleicht ihr selbst – offenbar, dass der Zugang zur Quelle fehlt und dass die Gemeinde selber zu schaffen versucht, was ihr nur Gott geben kann; dass sie selber zu machen sucht, was sie nur empfangen kann.
Das ist ein überaus erschreckende Diagnose. Wir sehen vor uns eine Gemeinde, die alles hat, was man sich nur wünschen kann,- und dennoch gilt das Urteil des Herrn und Weltenrichters: wenn du nicht umkehrst, dann bist du nicht mehr Leuchter, bist du nicht mehr Gemeinde.
Es ist ein Segen und ein Grund für wirkliche Dankbarkeit, dass unser Herr uns genau sagt, was denn in Ephesus schief gelaufen ist; dass wir von seiner Beurteilung, seinem Urteil und seiner Zurecht-Weisung an die Adresse von Ephesus profitieren dürfen – wir alle, die wir wie „Ephesus“ sind, die wir „Ephesus“ sind.
Verstehst du jetzt, wie überaus wichtig die ERSTE LIEBE ZU JESUS ist? Der Heilige Geist möchte dir helfen, deine ERSTE LIEBE ZU JESUS neu zu festigen. Es ist klar, dass du dazu erfassen musst, was denn die erste Liebe ist? Was bedeutet es, die erste Liebe verlassen zu haben?
Zuerst möchte ich eine wichtige Basis darstellen, das wir in Römer 5,5 finden: „Denn die Liebe Gottes ist ausgegossen in unsere Herzen durch den Heiligen Geist, der uns gegeben ist.“ Der Heilige Geist ist unser Kanal und unser Schlüssel zur Liebe Gottes. Hast du den Heiligen Geist in dir? Der Herr Jesus ladet alle Gläubigen dazu ein, wer Durst nach dem Heiligen Geist hat, „der komme und trinke“.
Du brauchst den Heiligen Geist, damit du deine erste Liebe zu Jesus aufbauen und aufrecht erhalten kannst. Was bedeutet also die ERSTE LIEBE?
Ich möchte die erste Liebe als die bräutliche Liebe beschreiben. Es ist ein totales Hingegeben- und Ausgerichtet sein, auf den einen Partner, der wichtiger ist als alles andere; für den wir gerne alles tun; für den wir alles gerne tun; der ganz organisch zum Mittelpunkt unserer gesamten Weltsicht und zum Bezugspunkt all unseres Handelns wird. Alles tun wir für ihn. Jeder Gedanke gilt im Grunde ihm. Ihm wollen wir gefallen, und wir haben nur den einen Wunsch: in seiner Nähe zu sein. Erste Liebe heißt: ganz von Christus geprägt, bestimmt, ganz auf ihn hin gerichtet sein, wie eine Frau, deren Verlangen nach ihrem Mann ist und der ihr Haupt ist (so vergleicht es Paulus 1.Kor. 11,3). Die Gemeinde wird als Braut Christi gedacht; die erste Liebe ist die bräutliche Liebe; es ist das Verlangen, das die Braut nach dem Bräutigam hat, das die Gemeinde nach dem hat, dem sie alles verdankt, der sie über alles liebt, der sein Leben für sie hingegeben hat, der ihr verbunden ist, mit ihr Verbindung hält und auf den sie wartet, weil sie weiß, dass er sie in eine ewige, ununterbrochene, unendliche glückliche Gemeinschaft zu sich bringen will und wird. Ephesus hat diese bräutliche Liebe aufgegeben. Wie sieht es bei dir aus? Heute stehst du vor dem Weltenrichter und die Frage steht: Brennt heute in dir deine ERSTE LIEBE ZU JESUS?
Halleluja, Preis den HERRN!
dies habe ich mir ausgeliehen von einem Pastor auf facebook

Veröffentlicht unter div.

Bibelkommentare

https://clv.de/clv-server.de/wwwroot/pdf/255624.pdf

http://bitimage.dyndns.org/german/JohnMacArthurStudienbibelAlteRechtschreibung/20-Die_Sprueche_Salomons.pdf

H2O2 div

https://bessergesundleben.de/verwendungsmoeglichkeiten-von-wasserstoffperoxid/

garten Pflanzen

Mit einer Lösung aus Wasser und Wasserstoffperoxid (3:1) werden deine Pflanzen wiederbelebt. Gieße deine Pflanzen damit.

Vermische 2 EL Wasserstoffperoxid mit 1 L Wasser, um die Blätter zu befeuchten und Pilzen oder Krankheiten vorzubeugen.

Eine Mischung aus 4 L Wasser und 1 Tasse Wasserstoffperoxid beugt gegen das Faulen der Pflanzenwurzeln im Garten vor.

 

Veröffentlicht unter div.